Rainer Stegmann

Gitarrist und Komponist/Guitarist and composer






Ab sofort erscheinen ausgewählte Werke von mir bei dem Schweizer online-Verlag musicaneo und werden dort zum Download angeboten. Dazu entweder auf  https://rainerstegmann.musicaneo.com  oder auf  Downloads  klicken. Das Angebot wird ständig erweitert. Es lohnt sich also immer wieder mal vorbeizuschauen.

From now on, selected works of mine will be published by the Swiss online publisher musicaneo and will be available for download there. To do this, either click on  https://rainerstegmann.musicaneo.com  or on  Downloads . The offer is constantly being expanded. So it's always worth stopping by.



Chitarra romantica - das ungehörte Jahrhundert am 23. 4. 2022 im Historischen Museum Regensburg 


unter dem Motto Highlights aus der Regensburger Kulturgeschichte stellt das Historische Museum Regensburg bis zum Ende dieses Jahres verschiedene Objekte aus der langen Geschichte der Stadt aus, darunter einen steinzeitlichen Faustkeil, eine römische Rüstung, ein Gemälde der Renaissance - und eine Bassgitarre aus dem 19. Jahrhundert.
Zu jedem der insgesamt 24 Objekte gibt es ein Begleitprogramm, also auch zu dem oben erwähnten Instrument.
Dieses Programm wird von mir gestaltet. Zwar spiele ich nicht auf der Bassgitarre, aber ich interpretiere Musik aus der Zeit, in der dieses Instrument gebaut und verwendet wurde.
Der Titel meines kleinen Solorecitals lautet
Chitarra romantica - das ungehörte Jahrhundert. In der Tat war die Gitarre im 19. Jh. zwar präsent, aber sie wurde von vielen nicht wahrgenommen bzw. von weit lauteren Instrumenten wie Klavier, Streicher und Bläser und auch großen Orchestern verdrängt. Trotzdem wurde die Kunst des Gitarrespiels weitergepflegt und -entwickelt, z.B. in Gitarrenvereinen und Salons, in denen man sich traf und sowohl eigene als auch fremde  Werke interpretierte. Viele der in dieser Zeit entstandenen Werke sind von großer musikalischer Schönheit und auch heute noch wert aufgeführt zu werden.
Die Komponisten der Werke meines Programms sind
Fernando Sor, Francisco Tarrega, Anton Diabelli, Johann Kaspar Mertz und Napoleon Coste. Außerdem gebe ich Erläuterungen zu den einzelnen Stücken und ihren Urhebern.

Das Konzert wurde aus organisatorischen Gründen auf den 10. 12. 2022 verschoben.

Chitarra romantica - the unheard century on April 23, 2022 in the Historical Museum Regensburg

Under the motto Highlights from Regensburg's cultural history, the Historical Museum Regensburg is exhibiting various objects from the long history of the city until the end of this year, including a Stone Age hand ax, Roman armor, a Renaissance painting - and a bass guitar from the 19th century .
There is an accompanying program for each of the 24 objects, including the instrument mentioned above.
This program is designed by me. While I don't play the bass guitar, I do interpret music from the time this instrument was made and used.
The title of my little solo recital is Chitarra romantica - the unheard century. In fact, the guitar was present in the 19th century, but it was not noticed by many or was pushed aside by much louder instruments such as piano, strings and wind instruments and large orchestras. Nevertheless, the art of playing the guitar was cultivated and developed, e.g. in guitar clubs and salons where people met and interpreted both their own works and those of others. Many of the works created during this period are of great musical beauty and are still worth performing today.
The composers of the works in my program are Fernando Sor, Francisco Tarrega, Anton Diabelli, Johann Kaspar Mertz and Napoleon Coste. I also give explanations about the individual pieces and their authors.

For organizational reasons, the concert has been postponed to December 10, 2022.


Das Konzert Mikrokosmos für Gitarre und Schlaginstrumente von Antonino Secchia und mir am 11. 3. 2022 in Neutraubling war ein großer Erfolg. Es war gut besucht und fand viel Anklang beim Publikum. Auch die Presse war davon angetan, s.  Presse/Press

Zu hören waren Werke von Widmar Hader, Leo Brouwer, Pat Matheny, George Crumb und Harald Banter sowie Ninos Mikrokosmos - Hommage à Bartok und Storytelling 2020 und meine Stücke Hommage à Chick Corea und Notturno für die gefühllos Lebenden.

Von der Hommage à Chick Corea gibt es eine Liveaufnahme, s. Video


The concert Mikrokosmos for guitar and percussion instruments by Antonino Secchia and me on March 11, 2022 in Neutraubling was a great success. It was well attended and well received by the audience. The press was also impressed, see  Presse/Press
Works by Widmar Hader, Leo Brouwer, Pat Matheny, George Crumb and Harald Banter were heard as well as Nino's Mikrokosmos - Hommage à Bartok and Storytelling 2020 and my pieces Hommage à Chick Corea and Notturno for the unfeeling living.

There is a live recording of the Hommage à Chick Corea, see Video





Neu: Aufnahmen der Uraufführung des 1. und 3. Satzes von Summer Night In An Old Town für Gitarre und Streichquartett am 16. 7. 2021 im Don Bosco Zentrum Regensburg s. Video . Es spielen: Andrei Ciobanu und Beatrix Leinhäupl, Violinen Katharina Hippert, Viola, Tomasz Skweres, Violoncello und Rainer Stegmann, Gitarre.

Aufnahme der Uraufführung von Wolkenstein für Blockflöten und Schlaginstrumente am 21. 10. 2021 im Kulturhaus Neutraubling, s.  Audio . Es spielen: Anne-Suse Enssle, Blockflöten und Philipp Lamprecht, Schlaginstrumente.

New: Recordings of the world premiere of the 1st and 3rd movements of Summer Night In An Old Town for guitar and string quartet on July 16, 2021 in the Don Bosco Zentrum Regensburg, see  Video . Playing: Andrei Ciobanu and Beatrix Leinhäupl, violins Katharina Hippert, viola, Tomasz Skweres, cello and Rainer Stegmann, guitar.

Recording of the world premiere of Wolkenstein for recorders and percussion instruments on October 21, 2021 in the Kulturhaus Neutraubling, see  Audio . Playing: Anne-Suse Enssle, recorders and Philipp Lamprecht, percussion instruments.




Videos „Aus dem Lockdown“



Acht KomponistInnen berichten aus dem Lockdown
und stellen sich und eine Komposition vor
Ein Projekt von UNTERNEHMEN GEGENWART
Juli 2021

Was hat der Lockdown mit Komponistinnen und Komponisten gemacht?

Die vergangenen Monate waren für sie eine Herausforderung. Geplante Uraufführungen mussten abgesagt oder verschoben werden, der Kontakt zu den Interpreten reduzierte sich auf Online-Begegnungen, Honorare blieben aus. Aber es war auch eine produktive Zeit: Überlegungen, Neuorientierung, Pläne für Projekte, neue Werke!

In acht, etwa 5-minütigen, selbstproduzierten Videos geben die KomponistInnen aus der Region Einblicke in die Lockdown-Monate und stellen Kompositionen vor, die auf ihre persönliche Situation Bezug nehmen. Interpretiert werden die Stücke von Instrumentalisten, mit denen sie „in normalen Zeiten“ schon viele Projekte verwirklicht haben; für dieses Video-Projekt konnten sie aber nur „online“ zusammenarbeiten. Herausgekommen sind facettenreiche Kurz-Porträts und ungewöhnliche Musikvideos.

Die KomponistInnen sind:
Rolli Bohnes, Yudania Gómez Heredia, Daniel Toledo Guillén, Igor Jussim, Josef Alois Ramsauer, Tomasz Skweres, Rainer Stegmann und Rolf Stemmle

Die InstrumentalistInnen sind:
Benedikt Dreher, Fagott; Armand Fauchére, Violoncello; Yui Iwata-Skweres, Violine; Alberto Rosas Llerena, Flöte; Josef Alois Ramsauer, E-Gitarre, mit Roman Fritsch, Baritonsaxophon; Tomasz Skweres, Violoncello; Rainer Stegmann, Gitarre und Katharina Strobel, Violine

Initiator dieses Projektes ist der Verein zur Förderung zeitgenössischer Musik in Regensburg, Unternehmen Gegenwart. Es wird großzügig gefördert vom Bayerischen Kulturfonds.

Die Videos werden ab 8. Juli sukzessive veröffentlicht. Die Links finden Sie auf  https://www.unternehmengegenwart.com und auf

https://www.youtube.com/channel/UCPKDBLgpJDw_e7pNOhoaarw/videos


Mein eigenes Video zu diesem Projekt mit der Komposition Say Yes To Life  für Violine solo ist unter  Video  anzusehen.

Das Video von Daniel Toledo Guillén enthält meine Interpretation seines Prelude 1, s.  Video